Beiträge

Die Naturheilpraxis Huxol empfiehlt eine Herbstkur

Tipps aus der Naturheilpraxis Huxol: Den Körper gut vorbereiten auf den Winter mit einer Herbstkur

Den Körper reinigen und Pfunde verlieren

Im Herbst ist es gut den Körper vor dem Winter nochmal zu reinigen und vielleicht auch ein paar Pfunde zu verlieren.
Empfehlen kann ich dabei das basische Fasten, bei dem für 2-4 Wochen auf sämtliche Weißmehl-produkte und Fleisch verzichtet wird und dafür viel gedünstetes Gemüse gegessen wird. Ihr solltet dabei möglichst immer warm essen, um den Stoffwechsel anzuregen. Ihr esst dabei täglich 3 Mahlzeiten und könnt auch zwischendurch Obst essen.
Morgens könnt Ihr Euch einen warmen Brei aus Haferflocken oder noch besser eine Mischung aus Hirse-, Buchweizen- oder Amaranthflocken, da diese basisch sind, mit Obst kochen. Da könnt Ihr auch Rosinen und Kokosraspeln hineintun. Ihr könnt Euch aber auch Reis- oder Dinkelwaffeln besorgen und diese mit Gemüseaufstrichen essen, wenn Ihr nicht jeden Morgen diesen Brei essen wollt.
Mittags macht Ihr Euch ein Gemüsecurry mit dem Gemüse Eurer Wahl mit Reis oder Kartoffeln. Hier könnt Ihr auch etwas Schärfe in Form von Ingwer, Pfeffer oder Chili ins Spiel bringen – genau, um den Stoffwechsel anzuregen.
Abends ist es am besten, wenn Ihr Euch nur noch eine Gemüsesuppe macht und diese nicht später als 19 Uhr esst.
Jeden Tag mindestens 2 l Wasser in Form von Kräutertees oder stillen Wasser zu sich nehmen. Den Kaffeekonsum reduzieren.
Wenn Ihr beim Kochen auf Sahne nicht verzichtet wollt, könnt Ihr als Alternative vegane Reis- oder Mandelsahne verwenden.

Sauna & basische Bäder

Während dieser basischen Kur ist es gut, wenn Ihr auch mal in die Sauna geht oder basische Bäder anwendet.
Anders als beim Heilfasten seid Ihr beim basischen Fasten voll leistungsfähig und könnt auch Eurer Arbeit nachgehen.